Was Tennisspieler über "backup coach" sagen

Echte Erfahrungswerte von Tennisspielern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz der letzten Jahre.



"Damals habe ich gewonnen und hatte keinen Spaß dabei und heute verliere ich und freue mich, weil ich gut gespielt habe."



Auch Niederlagen haben keine negative Bedeutung mehr für mich...

Mein Wettkampftennis war niemals in der Nähe meines Trainingstennis und damit war der Wettkampf nicht so, wie er hätte sein können, bzw. wie er nach des Studiums der "Mentalist Masterclass" geworden ist.
Letztes Jahr war die halbe Medensaison schon rum bevor ich auf die Adlermethode gestoßen bin. Bis dahin habe ich alle Einzel verloren und auch wieder eine meiner Streitereien gehabt.

In LK-Turnieren konnte ich dann das Gelernte mit Erfolg anwenden. Auch Niederlagen haben für mich keine negative Bedeutung mehr, weil ich bei denen mit dem Gefühl vom Platz gehe, dass ich gutes Tennis gespielt habe und mein Gegner in diesem Moment einfach besser war.

Das Einzige, was mich negativ stimmt, ist, dass ich das Coaching nicht 40 Jahre früher gemacht habe. Ich wäre sicherlich trotzdem kein Profi geworden, aber der Genuss beim Tennis wäre immer höher gewesen und ich hätte vielleicht das eine oder andere Turnier mehr gewonnen und hätte vielleicht ein oder zwei Klassen höher gespielt.

JÖRG SCHULZ - LK 15



"Entweder ich ändere JETZT etwas oder ich lasse es mit dem Tennis bleiben."


Es macht sich dann gleich positiv an meinen Ergebnissen bemerkbar...

Als begeisterter Tennisspieler bin ich beim Stöbern nach Tennistrainingsvideos zufällig auf Backup Coach gestoßen. Gleich beim ersten Kontakt mit Markus war ich begeistert und habe mich spontan für die gesamte Produktpalette von BackupCoach entschieden. Ehrlich gesagt hatte ich noch keine Ahnung, was mich da erwartet.


Genau das, was ich immer gesucht habe. Mit den ganzen Videos kann sich wirklich jeder Tennisspieler in den verschiedensten Bereichen schulen und weiterentwickeln. Ich hatte zwar von Begriffen, wie Matchplan, Taktik, Technik und mentaler Stärke gehört, aber hatte keine Ahnung davon.


Markus erkannte sofort meine Schwächen und gab mir sofort einige taktische Spielintelligenz mit, über die ich mir bislang gar keine Gedanken gemacht hatte. Er schaffte es, mir das sofort begreiflich darzustellen, sodass ich die ganzen Tipps und taktischen Hinweise danach gleich im Match umsetzen konnte. Es machte sich dann auch gleich positiv an meinen Matchergebnissen und am „neuen“ Spaß am Tennisspielen bemerkbar.


Ich spielte ruhiger, konstanter, konzentrieren, fokussierter und reduzierte meine Fehlerquote. Allein die kleinen taktischen und mentalen Tipps brachten mich schon jetzt auf ein viel besseres Niveau, ohne dass ich überhaupt an meiner Technik trainierte. Trotz meiner sofortigen großen Fortschritte bin ich noch ganz am Anfang meines Online-Coachings. Mein Ziel ist ein Matchplan aus Taktik, Technik und mentaler Stärke. Und deshalb freue ich mich riesig auf das weitere Coaching-Programm von Markus und seinem BackupCoach-Team. Mir gefällt auch insgesamt die BackupCoach-Community super, in der sich schon viele Tennis-begeisterte Mitglieder befinden. Es ist immer ein Spaß, sich mit den anderen Mitgliedern über alle möglichen Tennisthemen auszutauschen. Ich hoffe, dass sich noch viele weitere Tennisspieler wie ich von Markus und seinem Coaching-Programm begeistern lassen und auch ein Mitglied unserer BackupCoach-Community werden.


MICHAEL SCHOCH - LK 11



"Ich wusste es liegt nicht an der Technik, sondern an meinem Kopfkino."


*Der goldene Adler ist Teil des VIP-Coachings von "Backup Coach".

Copyright 2021, BackupCoach - Impressum | Datenschutz